Sommerfest in Leipzig-Plagwitz

Gemeinde, Sonne, Sommerfest…. Die Sonne kam zwar am letzten Augusttag nicht durchgängig zur Geltung, aber das hielt die Gemeinde nicht ab, Gemeinschaft zu erleben und ihr Sommerfest zu genießen.

Um 13:00 Uhr trafen sich die ersten Helfer, um Tische, Bänke und das Zelt aufzustellen. Das Plagwitzer Grundstück bietet gute Voraussetzungen für solch ein Gemeindefest. 15:00 Uhr ging es dann los, die ersten Geschwister konnten begrüßt werden.

Nach und nach füllten sich die Plätze und der Vorsteher eröffnete das Sommerfest mit einem Gebet und wünschte allen ein schönes Miteinander und viel Freude in der Gemeinschaft. Jeder hatte etwas mitgebracht, so dass ein reichhaltiges und leckeres Kuchenbuffet bereitstand.

Der Nachmittag war geprägt von vielen schönen Gesprächen, man hatte einfach einmal Zeit füreinander. Auch einige lustige Programmpunkte bereicherten die gemeinsame Zeit. So durften sich die Brüder im Blumenschmuck versuchen und die Dirigenten und Instrumentalisten errieten pantomimisch vorgetragene Liedtexte der Gemeinde. Die immer mal einsetzenden kurzen Regenschauer taten der Freude keinen Abbruch. Der Kirchensaal diente als „Unterschlupf“ und ließ die Geschwister eng zusammenrücken.

Einen besonderen Akzent setzte der Besuch des „Fördervereins der Neuapostolischen Kirchengemeinde Leipzig-Mitte e.V.“, der zum Sommerfest eingeladen war. Der Verein nutzte die Gelegenheit, sich vorzustellen und den Plagwitzern das Ziel seiner Arbeit – die Errichtung eines behindertengerechten Zugangs zum Kirchensaal durch Einbau eines Personenaufzuges – nahezubringen. Durch die Anwesenheit des Fördervereins ist ein Zeichen des engen Miteinanders der beiden Leipziger Gemeinden gesetzt worden. Gerne unterstützen die Plagwitzer dieses Vorhaben und wünschen dem Verein ein gutes Vorankommen in allen Aktivitäten!

Die Zeit verflog sehr schnell und so kündete der Duft vom Grill das Abendessen an. Es wurden gegrillte Bratwürste und Steaks sowie von Geschwistern mitgebrachte Salate gereicht. Ein schöner Gemeindenachmittag neigte sich dem Ende zu. Die ungezwungene Atmosphäre und das schöne Miteinander haben viele der Geschwister genossen, so die Resonanz.

CL