10. Familienfreizeit der Gemeinde Leipzig-Plagwitz

In der Zeit vom 28. bis 30. September 2018 fand unsere 10. Familienfreizeit statt. Die Vorfreude war groß. 21 Geschwister, davon 10 Kinder, machten sich auf den Weg um gemeinsam das Wochenende zu erleben.

Ziel unserer 10. Familienfreizeit war diesmal das Gruppen- und Bildungshaus Großkayna. Eine ehemalige Kirche (Hl. Drei Könige), die 1935 erbaut und vom Erzbischof Caspar Klein aus Paderborn eingeweiht wurde. 2009 fand der letzte Gottesdienst statt und die Kirche wurde entweiht. Der hallesche Verein „Zentrum für Zirkus und bewegtes Lernen“ wurde nach langen Leerstand neuer Nutzer und eröffnete das Gruppen- und Bildungshaus Großkayna.

Am Freitag gegen 18:30 Uhr waren alle angereist, die Zimmer waren verteilt und die Betten bezogen. Das Abendbrot wurde vorbereitet, so dass wir im Anschluss gemeinsam essen konnten. Bevor die Kinder zu Bett gingen, tobten sie im Veranstaltungsraum, dem ehemaligen Kirchenraum, herum. Müde und ausgepowert fielen sie später ins Bett. Der Abend klang für die Eltern bei schönen Gesprächen und Spielen aus.

Am Samstag frühstückten wir gemeinsam gegen 08:30 Uhr, da um 10:00 Uhr bereits „das Programm“ begann. Ziel am Morgen war die Zentralwerkstatt Pfännerhall, ein Besucher- und Veranstaltungszentrum, in dem eine Führung durch das Veranstaltungszentrum gebucht war. Neben dem Industriedenkmal an sich und der Bergbaugeschichte der Region, wurde uns die Urgeschichte des Geiseltals nahegebracht.

Nach dem Mittagessen und einem Mittagsschlaf ging es zu Fuß an den nahegelegenen Geiseltalsee. Das tolle Wetter lud dazu ein. Ziel war das Besucherzentrum Marina Braunsbedra. Gestärkt mit Kaffee, Eis und Getränken ging es dann auf die Seebrücke, bevor wir uns wieder auf den Rückweg machten. Am Abend gab es Fleisch und Würstchen vom Grill. Der weitere Abend verging wie im Fluge.

Sonntag früh übergaben wir das Objekt an den Hausmeister und machten uns auf den Weg nach Freyburg, wo an diesem Morgen unser Bischof den Gottesdienst leitete. Nach dem Gottesdienst verabschiedeten wir uns und machten uns auf den Weg zurück.

Hier einige Antworten auf die Frage an die Kinder: “Wie hat es Euch gefallen?“

„Das Toben in dem großen Raum mit all den anderen Kindern war toll!“; „Der Besuch im Museum hat mir besonders gefallen. Und das gemeinsame Essen am großen Tisch fand ich schön.“; „Ich fand schön, dass wir Kinder uns alle so gut verstanden haben und viel miteinander gespielt haben“.

Für alle stand fest, das war nicht die letzte Familienfreizeit.